Qualitätsmanagement

Reher & Ramsdem besitzt ein Qualitätmanagement nach DIN EN ISO 9001 seit 1995. Im Jahr 2006 wurde ein Integriertes Managementsystem mit dem Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001 eingeführt.

Eine weitere Maßnahme zum Schutz der Umwelt ist die Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50001, durch das wir kontinuierlich unsere Energieeffizienz optimieren.

Das Amt für Arbeitsschutz in Hamburg hat uns als “Betrieb mit vorbildlichen Arbeitsschutzregelungen” eingestuft. Außerdem sind wir Teil der weltweit anerkannten Initiative Responsible Care. Sie steht für die ständige Verbesserung von Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Sicherheit in der Chemieindustrie. Auf diesem Weg bemühen wir uns um ein sicheres und nachhaltiges Handeln.

Es versteht sich von selbst, dass Reher & Ramsden auf einen sicheren Umgang mit Chemikalien achtet. Wir gehören zu den Unternehmen der Chemieindustrie, die unter anderem mit registrierten Stoffen und Produkten handeln. Welche das genau sind, regelt mit REACh eine am 1. Juni 2007 in Kraft getretene Verordnung der Europäischen Union, an der wir uns orientieren und unseren Arbeitsalltag ausrichten.
Unser Umgang mit Chemikalien wird durch externe Auditoren geprüft. Wir unterziehen uns freiwillig unabhängigen Beurteilungen. Eine davon ist das ESAD II-System, das unsere Maßnahmen zum Umwelt- und Gesundheitsschutz bewertet.

Es ist im SQAS-System integriert und basiert auf Objektivität, Neutralität sowie Transparenz ist vom europäischen Chemieverband CEFIC entwickelt worden. Das SQAS-System dient in Deutschland auch als Assessment für die Responsible Care-Initiative durch einen unabhängigen Auditor.

Reher & Ramsden Nachflg. GmbH & Co. KG
Rubbertstraße 44, 21109 Hamburg
Postfach 93 02 42, 21082 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 / 751996 - 0
Telefax: +49 (0) 40 /  751996 - 77